General

Homo habilis


Homo habilis - Vorfahre des Menschen?

Der Homo habilis ist eine ausgestorbene Art der Gattung Homo. Das Wort 'habilis' kommt aus dem Lateinischen und bedeutet 'begabt' oder 'geschickt'. Homo habilis bedeutet demnach 'begabter Mensch'. Diese Bezeichnung wurde gewählt, weil erstmalig Steinwerkzeuge eindeutig mit einer frühen Hominidenart in Verbindung gebracht werden konnte. Nach bisherigen Erkenntnissen ist der H. habilis der älteste Hominide mit Werkzeuggebrauch, was jedoch nicht bedeutet, dass nicht auch schon Homo rudolfensis oder Australopithecinen Werkzeuge benutzten. Nur konnte dies bisher nicht zuverlässig bewiesen werden.
Homo habilis lebte vor 2,1 bis 1,5 Millionen Jahren (Pleistozän) in einem Gebiet, das sich von Ostafrika bis hinunter nach Südafrika erstreckte. Funde in Kenia, Tansania, Äthiopien und Südafrika belegen dies. Wie auch seine engen Verwandten dürfte der H. habilis auf ökologische Nischen in Feuchtsavannen und Galeriewäldern angepasst gewesen sein.
Das Bild links zeigt exemplarisch ein bearbeitetes Steinwerkzeug, mit dem Homo habilis vermutlich das Fleisch von den Knochen seiner Beutetiere ablößte. Ob der H. habilis aktiv jagte, oder lediglich die Überreste anderer Fleischfresser verwertete, steht derzeit noch zur wissenschaftlichen Diskussion aus. Diese Art der primitiven Steinwerkzeuge sind jedenfalls unter dem Begriff der 'Oldowan Werkzeuge' bekannt, da sie als Begleitfunde bei den Fossilien aus der Olduvai-Schlucht in Tansania gemacht wurden.
Mit einer Größe von ca. 1,0 - 1,2m und einem Gewicht von nur 25 - 35kg war der Homo habilis deutlich kleiner als der Homo rudolfensis, seinem vermeintlichen Vorgänger. Dementsprechend liegt das Gehirnvolumen des H. habilis mit 600 - 700cm³ auch knapp unter dem von H. rudolfensis.

Homo habilis oder Australopithecus habilis?

Die Existenz des Homo habilis als eigene Art der Gattung Homo wird von einigen Wissenschaftlern angezweifelt. Statt zur Gattung Homo, zählen sie ihn zu den Australopithecinen. Dafür spricht unter anderem, dass einige Merkmale tatsächlich eher denen von Affen, als von frühen Hominiden, wie etwa Homo ergaster, entsprechen. Dazu zählt beispielsweise das Verhältnis von Arm- und Beinlänge. Dieses relative Verhältnis fällt bei Homo habilis noch deutlich zu Gunsten der Armlänge aus (ein typisches Zeichen für überwiegend auf Bäumen lebende Primaten), während es bei Homo ergaster schon nicht mehr ganz so deutlich im Phänotyp zur Erscheinung kommt.

Steckbrief: Homo habilis

Gattung:Homo
Art:H. habilis
Name:lat. 'homo' = Mensch; lat. 'habilis' = begabt
Erstfund:1960 in Tansania
Zeitraum:2,1 - 1,5 Millionen Jahre (Pleistozän)
Körpergröße:etwa 1,0 - 1,2m
Gewicht:25 - 35kg
Verbreitungsgebiet:Ostafrika, Südafrika
Gehirnvolumen:600 - 700cm³
Nahrung:überwiegend pflanzliche Nahrung, geringer Anteil an tierischer Kost
Werkzeuggebrauch:Einfache Steinwerkzeuge
Aufrechter Gang:Ja, jedoch nur vorübergehend